Am heutigen Samstag war es wieder soweit. Die Junggschützen mussten sich fast 18 Monate lang gedulden bis es zur einer Neuauflage vom Kegelturnier der Bruderschaft kam. In einem spannenden Finale um den Gesamt-Katharinathlon ging es besonders für drei Schützenzüge um weit mehr als dem Turniersieg im Kegeln. So hatten die Schützenzüge De Idöstkes, Lot Loope und Sankt Andreas noch berechtigte Hoffnungen auf einem Gesamtsieg vom diesjährigen Katharinathlon.

Es haben insgesamt 72 Schützen die Kugeln in die Vollen auf den Kegelbahnen vom Korschenbroicher Kegelverein am Hallenbad Korschenbroich geworfen. Am Ende setzte sich der Schützenzug Kindsköppe erneut in der Manschaftswertung durch. Mit insgesamt 530 Holz konnten die Kindsköppe die Schützenzüge Sankt Andreas mit 505 Holz und Lot Loope mit 501 Holz auf die Plätze zwei und drei verweisen.

Wie üblich gibt es auch eine Einzelwertung beim Kegelturnier. Hier hat der Schützenkamerad Henrik Dappen (Hongsmööd) mit 110 Holz die Wertung gewonnen. Auf Platz 2 folgt Marco Hohmann (De Idöstkes) mit 107 Holz und Simon Beckers (Kindsköppe) mit 106 Holz vervollständigt das Siegertreppchen.